Persönliche Assistenzen

Die im Zusammenhang mit Autismus auftretenden, teilweise extremen Verhaltensauffälligkeiten (Stimmungsschwankungen, Unruhe, nicht vorhersehbare Verhaltensweisen, Zwänge und Stereotypien) sind vor allem für die Familienangehörigen oft sehr belastend. Von daher haben familienunterstützende Hilfen eine besondere Bedeutung.

Die Unterstützung und Entlastung der Familien erfolgt (im Rahmen der personellen Kapazitäten) als ergänzendes Angebot zur therapeutischen Förderung durch Betreuungskräfte unter Anleitung einer Autismusfachkraft unserer Einrichtung.

Schwerpunktaufgabe der pädagogischen Leitungskraft des Familienunterstützenden Dienstes (FUD) ist es, die Betreuungskräfte mit der autistischen Behinderung vertraut zu machen und die konkrete Betreuungsarbeit inhaltlich mit ihnen – sowie mit den Angehörigen – abzustimmen.

Der Bereich „Assistenz und Familienunterstützender Dienst“ finanziert sich über Leistungen der Pflegeversicherung (Verhinderungspflege) sowie über die zuständigen Sozial- und Jugendämter, des weiteren aus finanziellen Beteiligungen der Eltern und aus Spendenmitteln des Vereins.

Kontaktdaten zum Assistenz-Dienst unseres FUD